Menu

5-tägiger Basiskurs

5-tägiger Basiskurs Deeskalations- und Sicherheitsmanagement

Ziel:
In diesem Training werden umfassende theoretische und praktische Erkenntnisse im Umgang mit Aggression und Gewalt vermittelt.

Im geschützen Rahmen werden mögliche eskalierende Situatinen und Gefahrensituationen aufgezeigt, und mit Hilfe von interaktiven Methoden erfahren die TeilnehmerInnen verschiedene Möglichkeiten der Deeskalation und der frühzeitigen Einschätzung von Gefahrensituationen.

Auch werden Deeskalationsstrategien geübt, wenn Akteure (PatientInnen, KlientInnen) ihre Handlungsimpulse unzureichend kontrollieren können.

Es werden Maßnahmen des Konfliktmanagements aufgezeigt, um bei unangemessenen Verhaltensweisen der PatientInnen bzw. KlientInnen die eigene Impulskontrolle zu verbessern

Um krisenhafte Geschehnisse, beziehungsweise Übergriffe zu bewältigen, werden neben neben der deeskalierenden Gesprächsführung Techniken zur körperlichen Sicherheit und Kontrolle (Befreiungs- und Teamtechniken) gelehrt und angewendet

Inhalte:

Zielgruppe:
MitarbeiterInnen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen

Mitzubringen sind:
Bequeme Kleidung (Shirt, Jogginghose) und Getränke

Gruppengröße:
- 18 TeilnehmerInnen

Leitung:
2 anerkannte BeraterInnen und TrainerInnen für Deeskalations- und Sicherheitsmanagement

Dauer:
5 Tage (40 Lehreinheiten)